Unser kleiner "Eiffelturm des Frankenwaldes" wurde 1902 erbaut und ist der markanteste Aussichtsturm in Nordbayern. Er ist zu Fuß über verschiedene Wanderwege, unter anderem das FrankenwaldSteigla Schwarzenbacher Weitblicke und das FrankenwaldSteigla Zum alten Grenzstein erreichbar.

Auf der höchsten Erhebung des Frankenwaldes, dem 794 Meter hohen Döbraberg, südöstlich der Stadt Schwarzenbach a.Wald, steht der “kleine Bruder des Eiffelturms”, der Prinz-Luitpold-Turm, das Wahrzeichen des Frankenwaldes.

Bereits 1887 wurde hier durch die Sektion Frankenwald des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins ein 17 Meter hoher Holzturm mit Dach über der oberen Plattform errichtet. Zu gleicher Zeit stand hier ein weiterer, 12 Meter hoher Holzturm, der vom preußischen Generalstab als Signalturm errichtete “Preußenturm”. Nachdem beide Türme bald baufällig waren, wurde durch den nun Frankenwaldverein genannten Verein dann ein 18 Meter hoher, eiserner Turm errichtet. Am 1. Juni 1902 konnte der Prinz-Luitpold-Turm unter dem Jubel einer tausendköpfigen Menge von Vorstand Dr. Oskar Köhl eingeweiht werden. Mehrmalige Entrostungsmaßnahmen waren zum Erhalt des Aussichtsturmes notwendig. 

Ein Höhepunkt war für den Prinz-Luitpold-Turm sicher die Schlusskundgebung des Deutschen Wandertages 1993, bei der mit hunderten von Wanderfreunden aus ganz Deutschland anwesend waren.

Die zahlreichen Wanderwege des Frankenwaldvereins, die am Döbraberg kreuzen - unter anderem Frankenweg und FrankenwaldSteig - bieten Wanderern die Gelegenheit, die typische Frankenwaldlandschaft von oben zu betrachten.
Von der Plattform des Turmes genießt man einen herrlichen Rundblick: Im Osten Elster- und Erzgebirge; im Südosten und Süden Fichtelgebirge; im Westen Staffelberg, Schloss Banz und die Veste Coburg; im Nordwesten liegt Schwarzenbach a.Wald vor der imposanten Kulisse der Wälder über dem Thiemitztal, im Norden der Frankenwald und Thüringer Wald.

Bei klarem Wetter sind Fernsichten bis 120 Kilometer möglich.

Öffnungszeiten

Frei zugänglich, in den Wintermonaten aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Eigenschaften

Features

h

Dogs allowed

Preisinfos

Preise

Jederzeit frei zugänglich.

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Besuchen Sie uns auch auf:

www.frankenwaldverein.de

diese Seite teilen

Unterkünfte in der Nähe

Weitere Tipps in der Nähe

ca. 0,2 km entfernt

Döbraberg

95131 Schwarzenbach am Wald, Am Döbraberg

Nature information

Das könnte Dir auch gefallen

Burgruine Lichtenberg

Öffnungszeiten

95192 Lichtenberg, Waldenfelsplatz

Landmark Or Historical Building Viewpoint

Höllental

95119 Lichtenberg, Höllentalstraße

Nature information

Döbraberg

95131 Schwarzenbach am Wald, Am Döbraberg

Nature information

Eine besondere Attraktion sollte sich kein Bürger und kein Besucher Hofs entgehen lassen - den

Zoo Hof

Öffnungszeiten

95028 Hof, Alte Plauener Straße 40

Eine besondere Attraktion sollte sich kein Bürger und kein Besucher Hofs entgehen lassen - den "Zoologischen Garten".

Park Zoo

Oberfränkisches Textilmuseum Helmbrechts

geschlossen

95233 Helmbrechts, Münchberger Straße 17

Museum

Bayerische Spielbank Bad Steben

95138 Bad Steben, Casinoplatz 1

Casino

Therme Bad Steben

95138 Bad Steben, Badstraße 31

Thermal bath

Höllenbiker

95188 Issigau, Lindenstraße 9

Bike rental

Servicestation
Aktuell ist der Stollen aufgrund eines technischen Defektes bis auf Weiteres leider geschlossen. 😐 Wenn er wieder geöffnet ist: Freuen Sie sich auf einen spannenden Besuch im Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen am Eingang zum wildromantischen Höllental.

Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen mit Museum

Öffnungszeiten

95192 Lichtenberg, Friedrich-Wilhelm-Stollen 1

Aktuell ist der Stollen aufgrund eines technischen Defektes bis auf Weiteres leider geschlossen. 😐 Wenn er wieder geöffnet ist: Freuen Sie sich auf einen spannenden Besuch im Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen am Eingang zum wildromantischen Höllental.

Museum

Stadt Naila

95119 Naila, Marktplatz 12

City Hall

© 2024 Ferienregion Selbitztal-Döbraberg